Ehegattentestament – Den Nachlass richtig regeln

Der Großteil der verheirateten Deutschen wünscht, in der Form eines gemeinschaftlichen Testamentes zu testieren. Dabei kann insbesondere das „Berliner Testament“ zu erheblichen steuerlichen Nachteilen führen. Im Vortrag wird erläutert, was bei der Abfassung von Ehegattentestamenten zu beachten ist, welche Möglichkeiten sich bieten und welche Gefahren lauern. Der Referent Rechtsanwalt Rolf Fidler steht Ihnen bei Fragen

Erben und Vererben – den Nachlass richtig regeln

Richtig vererben und Streitigkeiten vermeiden ist für viele ein Grund, schon zu Lebzeiten die Vermögensübertragung festzulegen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Wer nicht möchte, dass die gesetzliche Erbfolge eintritt, sollte mit einem Testament seine Wünsche regeln. Doch wie macht man es richtig? Und wie beteiligt sich der Staat am Erbe? Oftmals gibt es gute Gründe, Teile

Erben und Vererben – den Nachlass richtig regeln

Richtig vererben und Streitigkeiten vermeiden ist für viele ein Grund, schon zu Lebzeiten die Vermögensübertragung festzulegen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Wer nicht möchte, dass die gesetzliche Erbfolge eintritt, sollte mit einem Testament seine Wünsche regeln. Doch wie macht man es richtig? Und wie beteiligt sich der Staat am Erbe? Oftmals gibt es gute Gründe, Teile

Notfall

Notfall

Kompetente Beratung zur Vorsorge für den Notfall. Deutschlandweit. In jeder Lebenssituation ist rechtliche Vorsorge dringend zu empfehlen. Nur so vermeiden Sie im Ernstfall ein rechtliches Durcheinander. Die Instrumente schaffen, richtig eingesetzt, Sicherheit und ein gutes Gefühl! Vereinbaren Sie einen (Telefon-) Termin mit uns und lassen Sie sich von uns den für Sie idealen Weg zur

Vorsorgevollmacht

Wer soll einen Vertreten, wenn man selbst nicht mehr in der Lage ist zu entscheiden? Bei der Patientenverfügung geht es um die Frage, wie man – wenn man selber nicht mehr in der Lage ist zu entscheiden – medizinisch versorgt sein will. Bei der Vorsorgevollmacht geht es um die Frage, wer soll einem in dieser

Patientenverfügung

Wollen Sie selber entscheiden, wie Sie medizinisch behandelt werden? Die Patientenverfügung (oft fälschlicherweise Patiententestament genannt) regelt die medizinische Versorgung und sonstigen Maßnahmen im Notfall z.B. nach einem Verkehrsunfall oder Schlaganfall. Durch den medizinischen Fortschritt haben die medizinisch-technischen Möglichkeiten zur Lebensverlängerung auch bei schweren Krankheiten und im hohen Alter stark zugenommen. Die Menschen fürchten in diesem

Organspendeerklärung

Organspendeerklärung In Deutschland herrscht ein großer Mangel an Spendeorganen. Derzeit warten ca. 14.000 Menschen auf die Transplantation von Niere, Herz, Leber, Pankreas oder Lunge. Trotzdem sieht das deutsche Transplantationsgesetz keine Handlungspflichten des Bürgers im Zusammenhang mit der Organspende vor. Es gibt also in Deutschland keine Regelung, die eine Organentnahme ohne weiteres bei solchen Personen ermöglichen

Betreuungsrecht

Was ist eine Betreuungsverfügung? Im Artikel Vorsorgevollmacht wird erläutert, dass, wenn man selber nicht mehr in der Lage ist seine geschäftlichen Angelegenheiten zu regeln, man eine Person seines Vertrauens bevollmächtigen kann. Was ist nun, wenn man solch eine Person im Verwandten- und Bekanntenkreis nicht hat, deshalb niemand bestimmen kann und daher keine Vorsorgevollmacht erstellen kann

Erbrecht

Neues Erbrecht, neues Erbschaftssteuerrecht, besteht Handlungsbedarf? Am 02.07.2009 hat der Bundestag die Erbrechtsreform beschlossen. Das neue Erbrecht soll auf die neuen gesellschaftlichen Entwicklungen und auf ungeänderte gesellschaftliche Wertvorstellungen eingehen. Dabei sollte die familiäre Verantwortung innerhalb der Familie, auf der das Pflichtteilsrecht beruht, bestehen bleiben, aber die Pflichtteilsentziehungsgründe sollen modernisiert werden. Au-ßerdem soll das neue Recht